Menü

Umzüge während der Corona-Krise: Das müssen Sie beachten

umziehen corona bayern

Umzug trotz Corona – Wer derzeit umziehen will oder einen Umzug plant, muss durch das Corona Virus nun eventuell umdenken. In ganz Deutschland, und auch im Ausland gelten strenge Regeln, was Kontakte mit anderen Menschen, den Aufenthalt in der Öffentlichkeit und Fahrten in andere Städte oder Bundesländer angehen. Doch was, wenn Sie die Wohnung schon gekündigt haben und nun trotz Corona umziehen wollen? Hier die wichtigsten Antworten.

 

Sind Umzüge derzeit grundsätzlich verboten?

Nein, es existiert noch kein grundsätzliches Verbot für Umzüge. Sollte der Umzug in ein anderes Land stattfinden, könnten hier jedoch andere Regeln zutreffen. Eine Einschränkung gilt jedoch: Wer durch das Corona Virus unter Quarantäne steht, darf seine Wohnung nicht verlassen und somit auch nicht umziehen. Hier muss sich im Einzelfall mit dem zuständigen Gesundheitsamt abgestimmt werden.

Oft gelten regional unterschiedliche Regelungen, da es keine bundesweit einheitlichen Regeln gibt. Wie die genauen Regelungen in Bayern aussehen, können Sie hier nachlesen.

 

Dürfen private Umzugshelfer noch mithelfen?

Auch hier gibt es bundesweit keine einheitlichen Regeln. Durch die Ausgangsbeschränkungen und das Verbot von Personen Ansammlungen sind private Umzugshelfer durch die Corona Vorschriften derzeit vielerorts nicht erlaubt. Informationen finden Sie aktuell auf den Webseiten der Bundesländer, der Stadt oder beim zuständigen Gesundheitsamt. Informieren Sie sich vorher, um eventuelle Verstöße zu vermeiden.

Profis dürfen aktuell in den meisten Städten weiterhin Umzüge durchführen, denn berufliche Tätigkeiten sind erlaubt.

 

Gelten Kündigung und neuer Mietvertrag trotz Corona weiterhin?

Alle jetzt oder schon vorher abgeschlossenen Verträge gelten weiterhin, trotz der Beeinträchtigungen durch das Corona Virus. Hier können Sie lediglich auf Kulanz des Vermieters hoffen, wenn zum Beispiel ein geplanter Auszugstermin nicht eingehalten werden kann. Einen Anspruch, den Umzug bzw. Mietbeginn aufgrund der Corona Krise nicht zu beginnen, gibt es nicht.

 

Können bereits geplante Umzüge noch storniert werden?

Hier ist es vom Einzelfall und vom Vertrag abhängig. Ein Grund wäre, wenn die umziehende Person in Quarantäne ist und der Umzug in ein Gebiet geplant ist, dass vom Robert-Koch-Institut als Risikogebiet eingestuft wurde. Reden Sie in einem solchen Fall mit Ihrem uns.

 

Arbeiten Umzugsunternehmen normal weiter?

Ja, Umzugsunternehmen müssen sich zwar an die strengeren Hygienebestimmungen halten, können jedoch noch trotz Corona Krise weiterarbeiten. Verbietet der Staat die Berufsausübung oder wird erneut eine Ausgangssperre festgelegt, könnte das Unternehmen unter Umständen höhere Gewalt geltend machen. in diesem Fall gibt es für Kunden keinen Anspruch auf mögliche Ersatzleistungen.

 

Unverbindliche Anfrage stellen